Frisia Winterfahrplan

Frisia Winterfahrplan - Seit Montag dem 03.09.2018 ist der Winterfahrplan gültig. Die Reederei Norden Frisia AG fährt nun bis nächstes Jahr ende Juni wieder im eingeschränkten Modus. Eigentlich! Sommerfahrplan die sommerliche Spätfähre auf dem Weg nach Norderney Der Sommerfahrplan der Reederei ist immer in der Hauptsaison, mindestens jedoch im Juli und August gültig. Ab Norddeich fährt von 06:15 Uhr (ab 7:00 Uhr zur vollen Stunde) stündlich bis 18:15 eine Fähre mit KFZ Beförderung. Die Abendfähre um 20:30 nimmt in der Woche nur Passagiere mit, am Freitag, Samstag und Sonntag auch Autos. Von Norderney fährt im Sommer ab 06:15 Uhr bis 19:15 Uhr stündlich um viertelnach eine Fähre mit KFZ Beförderung. Insgesamt fahren pro Richtung 14 Fähre zu und 14 Fähre von der Insel. Dies entspricht einer ungefähren Beförderungsleistung von 18.000 Personen und 840 Kfz pro Richtung*. Winterfahrplan Frisia Fähre - 1338 Personen und 60 KFZ Kapazität Der aktuelle Frisia Winterfahrplan ist relativ neu. Bis vor kurzem gab es einen Sommerfahrplan, einen Frühjahrs- und Herbstfahrplan und einen Winterfahrplan. Der Tourismus auf Norderney boomt, gerade im Frühjahr und Herbst gibt es sehr viele Anreisen. Im Winter sind zudem die Wochenenden sehr gut nachgefragt. Noch im Winter 2012 / 2013 setzte die Reederei Norden Frisia lediglich ein Schiff am Wochenende ein, welches zwischen Norddeich Mole und Norderney pendelte. Die maximale Beförderungskapazität lag dort bei ca. 5000 Personen pro Tag und Richtung. Die Beschwerden bei Passagieren und Gewerbetreibenden häuften sich. Die Frisia hat sozusagen den alten Winterfahrplan abgeschafft und fährt außerhalb der beiden Hochsaisonmonate ganzjährig nach dem ehemaligen Zwischensaisonfahrplan (Frühjahr / Herbst). Um flexibel zu reagieren veröffentlicht die Reederei auf ihrer Website alle Zwischenfähren. Als besonderen Service für Autofahrer wird die Buchungslage angezeigt (Fähre von norderney nach Norddeich). Pro Richtung fahren nun 9 Fähren, dies entspricht einer maximalen Kapazität von 12.000 Passagieren, bei schlechtem Wetter von 9360 (Außendecks nicht nutzbar). Fahrzeuge können pro Richtung 540 transportiert werden. Sonderfähren Hoteliers und Ferienwohnungsvermieter berichten, daß die Anreisen im Mai und September eigentlich nicht viel weniger sind als im Juli und August. Ein Blick auf die Online-Fahrplanauskunft der Reederei Norden Frisia zeigt, daß sich an diesem Samstag eigentlich nicht viel geändert hat. Die Frisia setzt 7 zusätzliche Fähre ein, insgesamt fahren also mehr Schiffe von Norderney nach Norddeich als im regulären Sommerfahrplan. Die maximale Kapazität der 16 Fähren pro Richtung liegt bei ungefähr 20.000 Passagieren. Die Schiffe fahren nun mehr bedarfsorientiert - die Reederei ist viel flexibler geworden! *Frisia III hat eine Sommerkapazität von 1338 Passagieren und 55-60 PKW Der Beitrag Frisia Winterfahrplan erschien zuerst auf Norderney Nordsee-Magazin.

Klimawandel Küstentourismus / Badetourismus

Klimawandel Küstentourismus / Badetourismus - Der Sommer 2018 ist nun vorbei, in Erinnerung bleibt ein Jahrhundertsommer in dem es sehr wenig geregnet hat. Die Nordsee hat sich auf 22-23° Celsius erwärmt, die Inselurlauber waren glücklich und wurden für den ins Wasser gefallenen Sommer 2017 entschädigt. Beide Sommer sind Auswirkungen des drastischen Rückgangs der Eiskappe am Nordpol. Das Wetter manifestiert sich mehr, da der Temperaturunterschied zwischen Nordpolregion und Nordseeküste nicht mehr so hoch ist. Untersuchungen Klimawandel Tourismus Palmen am Nordstrand In einer Untersuchung von Dirk Schmücken (Klimawandel und Küstentourismus in Norddeutschland, Geographische Rundschau 3 | 2014) wird der Schluß gezogen, daß der Klimawandel in der Tendenz zu einer Attraktivitätserhöhung der Nordseedestinationen führen wird. Begründet wird dies mit einer Erhöhung der Luft- und Wassertemperaturen, welche anders als in Wintersportdestinationen  positiv für den Tourismus sind. Palmen am Nordstrand? Klimawandel Wetterextreme Tornadoalarm Baltrum Ganz so einfach ist es wohl nicht - der Klimawandel geht einher mit Starkregen, Dürren, Hitzewellen und Orkanen. Für die Nordseeküste sind die vermehrten Stürme alles andere als positiv. Auf der jüngsten Klima-Pressekonferenz der DWD Wetterexperte Thomas Deutschländer zwar ein, dass es schwierig sei eine Zunahme der Extremwetterereignisse statistisch nachzuweisen, allerdings müsse man sich darauf einstellen. Monsunartiger Starkregen, Wasserhosen, Tornados gehören schon seit einigen Jahren zu den möglichen Wetterszenarioen auf den Nordseeinseln. Klimawandel - Tourismus Flugreisen  Flugzeug 60er Jahre - Abgasfahne Die Bevölkerung wird in den kommenden Jahren zunehmend sensibler auf klimaschädliche Auswirkungen von Urlaubsreisen. Die Nordseeküste ist recht schnell mit der Bahn oder auch eigenem PKW zu erreichen. Fast alle Mittelmeerdestinationen werden mit dem Flugzeug bereist - dies ist ein positiver Faktor für den Urlaub an der Küste von Deutschland. Klimawandel - Tourismus Kreuzfahrtriesen Schadstoffbelastung im Vergleich Der Boom der Kreuzfahrtreisen ist bislang ungebrochen, die Reedereien rüsten zwar nach, schaffen es allerdings nicht in einem akzeptablen Tempo die Emissionen auf ein verträgliches Maß zu reduzieren. Fast alle Schiffe werden mit Schweröl betrieben und haben keine Rußpartikelfilter oder ähnliches zur Abgasreinigung. Betroffen bei den Emissionen sind nicht nur die Küstenanwohner, sondern auch Passagiere und Crew. Die gesundheitsgefährdenden Emissionen an Deck sind gleichzusetzen mit denen stark befahrener Straßen. AIDA - frische Seeluft ist anders Frische Seeluft riecht anders. Link zum NABU - AIDA Prima als Drecksschleuder entlarvt.  Die Flotte der 90.000 Kreuzfahrtschiffe weltweit bläst jedes Jahr Unmengen von Schadstoffen aus und ist maßgeblich mitverantwortlich für den rasanten Klimawandel. In Zeiten der Dieseldiskussion besteht hier ein großes Risiko der allgemeinen touristischen  Ablehnung. Der ökologische Fußabdruck ist beim Urlaub an der Nordseeküste deutlich am geringer. Link - Gesundheitsgefahr Kreuzfahrtschiff       Der Beitrag Klimawandel Küstentourismus / Badetourismus erschien zuerst auf Norderney Nordsee-Magazin.

Kurzurlaub Norderney Nordsee

Kurzurlaub Norderney Nordsee - Einen Kurzurlaub im Spätsommer an der Nordsee? Onlinebuchung kein Problem! Der Norderney Zimmerservice hat letztes Jahr die Onlinefunktion "Kurzurlaub" eingeführt. Beim Zimmerservice ist es möglich eine Übersicht über alle Ferienwohnungen und Ferienhäuser zu bekommen, die für weniger als 7 Tage buchbar sind. Kurzurlaub im September Kurzurlaub im September - Die langfristige Wettervorhersage geht momentan davon aus, dass sich im September wieder ein Hochdruckgebiet über Norddeutschland manifestiert. Die idealen Voraussetzung für einen Kurzurlaub auf Norderney. Die Suchmaschine des Norderney Zimmerservice listet noch 76 mögliche Kurzaufenthalte auf. Empfehlungen: Nordseeblick 132 Ferienwohnung Nordseeblick 132 - 30.09. bis 06.10.2018 frei - Gesamtpreis 660,- (inkl. Service, Wäsche etc.). Die Ferienwohnung der Komfortkategorie in der Kaiserstraße hat insgesamt 41 qm. Die Ferienunterkunft wurde insgesamt 7mal bewertet und hat 9,39 von 10 möglichen Punkten erreicht. Buchungslink Kurzaufenthalt Nordseeblick 132 Kiebitz Ferienwohnung Kiebitz - 03.09. bis 09.09.2018 frei - Gesamtpreis 949,- (inkl. Service, Wäsche etc.). Die Ferienwohnung im Inselteil Up Süderdün hat insgesamt 60qm und bietet mit 2 Schlafzimmer genug Platz für insgesamt 3 Personen. Die Ferienunterkunft wurde insgesamt 5mal bewertet und hat 8,89 von 10 möglichen Punkten erreicht. Buchungslink Kurzaufenthalt Kiebitz FriesenLiebeNey Friesen LiebeNey - 25.09. bis 01.10.2018 frei - Gesamtpreis 644,- (inkl. Service, Wäsche etc.). Die Ferienwohnung in der Winterstraße (Zentrum) hat insgesamt 40 qm und bietet Platz für 3 Personen. Die Ferienunterkunft wurde insgesamt 22mal bewertet und erreicht 8,62 von 10 Punkten. Buchungslink Kurzaufenthalt FriesenLiebeNey Noch mehr Kurzaufenthalte findet man auf der Kurzurlaub Seite des Norderney Zimmerservice Der Beitrag Kurzurlaub Norderney Nordsee erschien zuerst auf Norderney Nordsee-Magazin.

 
24.09.»