News von Norderney

Norderney Inside

14.06.2024
Toilettenhaus Mainstraße_FW Norderney

Toilettenhaus an der Mainstraße geschlossen

Seit Dienstag ist das Toilettenhaus an der Mainstraße geschlossen. Grund ist eine Beschädigung durch ein Feuer am Dienstag. Damit falle das Haus als wichtige Infrastruktur weg, so die technische Leiterin beim Staatsbad, Olivia Meiners-Hagen.

Toiletten am Nordbad II geöffnet

Das Staatsbad hat schnell reagiert: Die Toiletten am Nordstrand II, die eigentlich erst Ende Juni öffnen sollten, wurden am Mittwoch grundgereinigt und seien jetzt täglich geöffnet. Die nächste Toilettenanlagen sind dann erst wieder an der Weißen Düne oder in Richtung Westen am Cornelius.

Zwei Einsätze für die Freiwillige Wehr

Am Dienstag musste die Norderneyer Feuerwehr gleich zweimal zu dem Toilettenhaus am Strandaufgang von der Mainstraße ausrücken. Dort war es am frühen Morgen zu einer größeren Brandausbreitung gekommen, so die Mitteilung der Feuerwehr. Der erste Alarm ging am Dienstagmorgen um 6.15 Uhr ein. Gemeldet war ein Feuer in dem Toilettenhäuschen.

Größere Brandausbreitung

Als der Einsatzleiter an der Einsatzstelle ankam, habe er die Alarmstufe von Kleinbrand auf Mittelbrand erhöht. Und in dem Haus war es bereits zu einer größeren Brandausbreitung gekommen. Im Einsatzverlauf kamen dann noch der Rettungsdienst, die Polizei und auch die Stadtwerke zu dem Einsatz hinzu, so die Mitteilung der Wehr.

Schwerer Atemschutz

Die Ehrenamtlichen der Feuerwehr bekämpften im Innenbereich das Feuer unter schwerem Atemschutz. Anschließend kam es noch zu weiteren Nachlöscharbeiten, bei denen auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz kam. Dieser erste Einsatz endete nach rund zwei Stunden.

Toilettenhaus Mainstraße_FW NorderneyAm Dienstagmittag musste die Freiwillige Feuerwehr erneut ausrücken. Das Feuer am Toilettenhaus war wieder aufgeflammt. Foto: Freiwillige Feuerwehr Norderney

Feuer war wieder aufgeflammt

Doch die Freiwillige Feuerwehr wurde am Dienstag erneut zu dem Einsatzort gerufen. Um 12.33 Uhr ging der zweite Alarm ein. „Nun war das Feuer wieder aufgeflammt und fraß sich nach und nach durch die hölzerne Konstruktion des Dachstuhls“, so die Information der Feuerwehr. Diesmal setzte die Wehrr das Schneidlöschgerät „Cobra“ ein. Damit sei es gelungen, das Feuer an den schwer zugänglichen Stellen zwischen der hölzernen Verschalung und der Außenhaut des Kupferdaches zu erreichen. Der Einsatz wurde gegen 14.15 Uhr beendet.

Gutachten abwarten

Das Toilettengebäude an der Mainstraße bleibe derzeit abgeschlossen, sagt Meiners-Hagen. Erst einmal müsse ein Gutachter den Schaden besichtigen. Dann werde sich zeigen, ob das Haus von innen saniert werden oder ob sogar das Dach abgerissen werden müsse, so Meiners-Hagen. „Wir hoffen, dass die Gebäudehülle erhalten bleibt.“ Erst vor vier Jahren hat das Gebäude ein neues Kupferdach bekommen.

Fremdeinwirkung nicht ausgeschlossen

Warum das Feuer ausgebrochen ist, sei bisher noch unklar. Vor einigen Wochen gab es bereits eine Kokelei in dem Toilettenhaus. Und die Polizei schließe auch diesmal eine Fremdeinwirkung nicht aus, so Meiners-Hagen. (vel)

Beitragsbild: Freiwillige Feuerwehr Norderney

Fotos Gebäude: Leidig