News von Norderney

Tourismus

28.07.2020
Columbus Corona

Keine Clubzeit

Keine Clubzeit gibt es in diesem Jahr im Columbus. Das haben die Betreiber jetzt über Facebook verkündet. Partys und Tanz sind auf nächstes Jahr verschoben. Kerstin und Arthur van Hese setzen auf die Zeit nach Corona.

Im Norderneyer Bermudadreieck geht es normalerweise abstandslos zu.

Das Columbus in der Mittelstraße gegenüber vom Hotel König ist bekannt für feucht-fröhliche Clubzeiten. Normalerweise brennt der Laden, die Tische außen und innen sind voll besetzt. Feiernde stehen auf der Straße und machen die Nacht zum Tag. Zu fast jeder Jahreszeit ist hier Party.

Keine Clubzeit in 2020

Doch in diesem Jahr ist es ruhiger am Bermudadreieck von Norderney. Der Virus hinterlässt überall seine Spuren. Die Columbus-Betreiber, Kerstin und Arthur van Hese, haben sich auf Facebook an ihre Gäste gewandt: „Liebe Gäste, als verantwortungsvolle Geschäftsleute haben wir heute entschieden, dass in 2020 keine Clubzeit im Columbus stattfinden wird.“

Die Inhaber schreiben, dass sie sich verantwortlich für die Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter fühlen. Und sie möchten nicht riskieren, einen Corona-Hotspot zu verursachen. Wer die Partys im Columbus kennt, weiß, dass Abstandsregeln normalerweise nicht gerade zum Konzept gehören. Die Gäste gehen dorthin, um sich nahe zu kommen.

Schon im Mai, nach zwei Monaten Zwangspause, hatten die Betreiber auf Facebook geschrieben, dass alles „anders als gewohnt“ sei. Der zweite Start in die Saison verlief verhalten und kontrolliert. Clubwochenenden fielen – zur Freude mancher – aus.

Jetzt hat das Columbus zwar geöffnet, „allerdings als reines Restaurant ohne Musik und Partystimmung und mit einer beschränkten Anzahl an Gästen, um allen Hygieneverordnungen gerecht zu werden“.

party

Party auf Norderney

Natürlich seien sie traurig über die Gesamtsituation, schreiben Kerstin und Arthur van Hese, aber „die aktuellen Entwicklungen und Infektionszahlen lassen uns keine andere Wahl“. Die Entscheidung sei nicht einfach, denn finanziell gehe ihnen sehr viel verloren. Aber „die Gesundheit von uns allen ist uns als Betreiberehepaar wichtiger“.

Die Fans des Columbus äußern sich durchweg positiv: „Respekt“ schreiben viele als Kommentar auf den Facebook-Post. Und sie sichern zu: „Wir kommen wieder.“

Auch die van Heses blicken nach vorn: „Natürlich hoffen wir, in 2021 wieder eine tolle und gesellige Clubzeit mit euch erleben zu dürfen. Ihr seid ein tolles Publikum und wir sind sehr stolz darauf, euch als Gäste zu haben.“ Es gebe ganz bestimmt eine Zeit nach Corona, so der Facebook-Eintrag. „Unsere Hoffnung liegt in der Zukunft.“